Webseitenbetreiber, die eine nicht aktuelle Version von WordPress verwenden, werden von Google verwarnt.

 
Genauer heißt es von Google: Die Versionen 4.7.0 und 4.7.1 weisen laut WordPress Sicherheitslücken auf. Die Versionen können anfällig für Hacker- oder Malwareangriffe sein und den potenziellen Webseitenbesuchern Schaden anrichten.

 
Vor diesem Hintergrund sollten Webseitenbetreiber sofort auf die WordPress Version 4.7.2 umrüsten.

 
Generell sollten Webseitenbetreiber darauf achten, immer die aktuellste Version von WordPress zu verwenden.

 
Es ist nicht das erste Mal, dass Google Warnungen dieser Art ausspricht. Bereits Ende Januar mahnte Google die Webseitenbetreiber, das WordPress-Plugin „Slider Revolution“ eingeschränkt zu verwenden, weil ältere Versionen des Plugins unsicher seien.

Google WordPress Abmahnung
Share This