Ihr habt vermutlich schon bemerkt, dass es für Internetseiten gerade im Trend liegt große und oft auch professionelle Bilder zu verwenden, was auch bei den nun üblichen höheren Auflösungen, selbst für Tablets und Mobile Sinn macht und auch gut aussieht und Bilder helfen euch für eure Inhalte Emotionen zu vermitteln.
Aber woher erhalte ich solche Bilder? Viele verwenden dafür die Google Bilder Suche um Bilder zu finden und natürlich kann man diese auch nach Lizenz filtern, doch bleibt dann meist nicht viel übrig, die Qualität stimmt nicht und man kann sich nicht darauf verlassen, dass diese auch zur freien Verwendung freigegeben sind.

Deswegen hier paar kostenlose Quellen die ich im Laufe der Zeit entdeckt habe und sich als nützlich erwiesen haben. Zunächst aber einen kurzen Überblick über die Lizenzen auf die man trifft.

Typische Bilder Lizenzen im Web

  • Public Domain (gemeinfrei)–  Das wären Bilder dessen Schutzdauer auf geistiges Eigentum abgelaufen sind oder von dem Eigentümer zur freien Verwendung freigegeben wurde.
  • Creative Commons – In diesem Fall gibt es verschieden Typen. Hier ist es wichtig sich die Bedingungen durchzulesen, den manche erlauben z.B. die Verwendung so lange das Bild unbearbeitet bleibt oder auf den Author/Quelle hingewiesen/verlinkt wird.
  • Royalty-Free – Das ist eine übliche Lizenz bei Portalen bei denen man Bilder erwerben kann und bedeutet, dass man diese nach Kauf so oft verwenden kann wie man will.
  • Rights-Managed – In diesem Fall darf man die Bilder nur vereinbarte Male verwenden.

Quellen für kostenlose Stockimages

pixabay (www.pixabay.com),  eines meiner Lieblingsportale, wegen dem großem Angebot, von Braxmeier & Steinberger GbR, dass nach eigenen Angabe über 410.000 Bilder und  Vektoren bereithält unter der Creative Commons/ Public Domain und sich durch Werbung Werbung finanziert.

Unsplash (unsplash.com), auch eine tolle Quelle, vor allem für professionelle hochauflösende Fotos mit einem nettem 10-Tage-Newsletter für die regelmäßige Inspiration.

Flickr (www.flickr.com/commons), bei Flickr wurden schon Milliarden von Bildern hochgeladen und ist vielen bereits bekannt. Da gibt es den Commons-Bereich für Bilder unter der public Domain mit einer riesigen Auswahl.

Wikimedia Commons (commons.wikimedia.org), ein Archiv der Wikimedia Fundation mit über 20 Millionen Bildern und Medien. Hier sind auch die Bilder aus Wikipedia abgespeichert.

PEXELS (www.pexels.com), eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts aus drei Personen aus Fuldabrück, deren Ziel es ist die Komplexität der Lizenzen für Bilder für Anwender einfach zu halten, in dem du nur lizenzfreie Bilder (Creative Commons Zero (CC0) license) anbieten. Im Portfolio hat pexels.com nach eigenen Angaben ca. 3000 hochauflösende Bilder die persönlich aus externen Quellen ausgesucht worden sind.

Creative Commons Search (search.creativecommons.org), ähnlich wie bei PEXELS wird hier auf externe Quellen zugegriffen, allerdings sucht man hier selber über eine integrierte Suchfunktion Bilder von Flickr, Wikimedia Commons, Pixabay usw. die der Creative Commons Lizenz unterliegen. Neben Bilder kann hier auch nach Musik und Videos gesucht werden. Da hier maschinell gesucht wird, sollte man die Quelle des Bilder ausfindig machen und selber sich wegen der Lizenz vergewissern um auf der sichere Seite zu stehen. Wer will sucht wird sich über die Suchfunktion als Toolbar für den Firefox Browser freuen.

PhotoRack (photorack.net), ist zwar meiner Meinung nach vom Design nicht so ansprechend, aber auch hier wird man bei über hunderttausend Fotos, Textures und Hintergrundbilder manchmal fündig. Bilder hier sind frei zur freien privaten und kommerziellen Verwendung.

picjumbo (picjumbo.com), ein Bilderportal, dass sich aus Werbung und Spenden finanziert, ganz nach dem Motto “von Webdesigner zu Webdesigner” mit meist schönen Bildern im Breitformat über 3500Pixel.

Freeimages (freeimages.com), ehemals als Stock.xchng bekannt von gettyimages, findet man hier über hunderttausende Fotos und Illustrations zu gängigen Kategorien. Man such hier mal länger nach einem Bild, aber es kann sich lohnen. Neben dem kostenlosem Angebot gibt es auch ein Premiumangebot.

Uberstock (creativemarket.com/nvkzNemo/293747-UberStock-Photoshop-plugin), obwohl Adobe Fotolia übernommen hat und den bezahlten Dienst Adobe Stock bereitstellt, kann man über Adobe Photoshop mit dem  Photoshop- Plugin Uberstock für einmalig 19  auch über tausende von kostenlose und freien Bilder aus unterschiedlichen bekannten Quellen durchsuchen und direkt über Photoshop aufrufen. Als alternative für USD 3,99 kann man sich auch die MAC-App Zoomy (zoommyapp.com) beschaffen.

Und welche Quellen  für Bilder nutzt ihr für eure Projekte?

 

Share This